Client Interviewing Competition

Wettbewerb zur Führung eines Mandant:innengesprächs

Nutze deine Möglichkeiten und erlebe die Anwaltspraxis! Die Client Interviewing Competition ist ein akademischer Wettbewerb, bei dem ein Team von zwei Studierenden in einem simulierten Gespräch mit Mandant:innen die Rolle von Anwält:innen einnimmt.

Von der Begrüßung mit dem klassischen Smalltalk, hin zu Formalitäten und dem anwaltlichen Gespräch, bis zur Verabschiedung kannst du die einzelnen Teile eines Mandant:innengesprächs durch realitätsnahe Situationen praktisch erlernen und so erste wichtige Erfahrungen für den Anwaltsberuf gewinnen. Hierbei kommt es vor allem darauf an, das richtige Gespür für die Ansprüche und Erwartungen der Mandant:innen zu entwickeln sowie eine gute Gesprächsatmosphäre zu schaffen.

Im Fokus steht der Umgang mit dem/der Mandant:in, ebenso wie auch die zielbewusste Gesprächsführung und die Teamarbeit mit dem/der Partner:in. Bewertet wird die Fähigkeit der Studierenden,  ein professionelles Verhältnis zu den Mandant:innen aufzubauen, die relevanten Informationen zu erörtern und in dem Gespräch einen intensiven Austausch mit ihrem Gegenüber zu entwickeln. Der juristische Rat stellt dabei nur einen Teilaspekt dar.

Die Client Interviewing Competition wird im deutschlandweiten Netzwerk von der lokalen Ebene über das nationale Finale bis zum internationalen Finale der „Louis M. Brown and Forest S. Mosten International Client Consultation Competition“ durchgeführt. Dabei stehen die Förderung von Interesse an der Beratungspraxis eines Anwalts und die Erfahrung einer Anwalt-Mandanten-Beziehung im Vordergrund.

Ansprechpartner

Sarah Michel

Direktorin für Competitions